Sinne

Voraussetzungen für den Spracherwerb

Von der Geburt bis zum Erlernen der Schrift muss der kleine Mensch viel lernen.

Die erste Stufe ist, dass der Säugling die Welt rund um sich wahrnimmt und versteht. Das Baby sieht Dinge, greift sie später auch an und nimmt sie in den Mund. Es fühlt, schmeckt, riecht und sieht. Es begreift die Umwelt mit allen Sinnen. Es beginnt auch, sich mit Geräuschen und Gesten auszudrücken,spricht aber noch nicht.

Das Übersetzen der Erfahrungen und Erlebnisse des Kindes in die jeweilige Umgebungssprache ist die nächste Stufe.  Hier lernt das Kind allein durch Zuhören und Nachahmen die Wörter zu den Dingen und Tätigkeiten. Und auch wenn es selbstverständlich erscheint, erwähne ich es hier an dieser Stelle. Das Kind braucht Personen, die mit Geduld und Liebe immer wieder Dinge benennen und dem Kind Rückmeldung über seine sprachlichen Produktionen geben. Das Kind kennt in dieser Phase noch lange keine Schrift.

Erst auf einer dritten Stufe lernt das Kind die Symbole zur Sprache, nämlich die Schrift.

Weiterlesen