Rettet die Alphas

Rettet die Alphas habe ich auf der Suche nach Spielen für die phonologische Bewusstheit beim Surfen im Internet entdeckt.

Die Idee Buchstaben mit Figuren darzustellen und in einer Geschichte zu verpacken gefiel mir sofort sehr gut. Die Kinder speichern dadurch ein Bild ab, das der Form des Buchstaben ähnelt und merken sich dazu einen Namen, der mit diesem Buchstaben beginnt.

Zum Beispiel ist das L die Lampe oder das R wird als Roboter dargestellt.

Das Basispaket besteht aus Buch, Hörspiel und DVD mit „Bilderbuchkino“. Die Geschichte der Rettung der Alphas ist  sehr spannend. Die Kinder fiebern mit, wenn die böse Hexe Furiosa von Magic Marco und seinen Freunden überlistet wird und dadurch die lustigen Alphas vom Planeten Beta gerettet werden können.

Ebenso in der Box sind 26 Alphas aus weichem Plastik in ca. 7cm Größe. So können die Kinder die Alphas nicht nur sehen, sondern auch „begreifen“.

Als zusätzliches Material gibt es Magnettafeln mit den Alphas als Magnetfiguren. Mit ihnen können Wörter gelegt werden. Auf den Tafeln kann auch mit abwischbaren Stiften geschrieben werden und so „verwandeln“ sich die Alphas schnell in Buchstaben.

Auf der Homepage der Alphas  www.die-alphas.com  gibt es noch weitere Zusatzmaterialien.

Meine Kolleginnen in der Schule und ich haben die Alphas 2013/14 in der ersten Klasse eingesetzt. Die Kinder waren davon begeistert. Die Alphas haben uns das ganze Jahr begleitet und die Kinder beim Erlernen der Buchstaben gut unterstützt.

Zusätzlich zu den Alphas haben wir die Kuschelbuchstaben verwendet, damit die Kinder auch die Verbindung zwischen Alphas und der Buchstabenform begreifen können.

Unser Fazit: Den Kindern gefiel es und sie können nun am Ende der ersten Klasse alle lesen. 🙂