20150730_091323

Gesprächsstoff Nr.15

„Krokonil und Tupfentiger“ – eine Geschichte für Buchstabenverwirbler und Wörtererfinder.

Hören-Sehen-Begreifen-Unterscheiden

Manche Kinder haben aus unterschiedlichen Gründen Probleme bei der Unterscheidung ähnlich klingender Laute. K und T sind solche Laute. Sie bereiten Schulanfängern gelegentlich noch Schwierigkeiten.

Das Buch „Krokonil und Tupfentiger“ von Gabriele Hoffmann und Michaela Noll greift diese Thematik auf und sensibilisiert Kinder für die Unterschiedlichkeit der beiden Buchstaben bzw. Laute.

Die Kuschelbuchstaben der Wortbastlerei helfen zusätzlich zum Hören und Sehen im Buch die Buchstaben auch zu fühlen und spielerisch zu begreifen.

Inhalt: In der Geschichte geht es um das kleine /k/ und das kleine /t/, die in einem Buch wohnen. Sie haben nichts miteinander zu tun, bis sie sich eines Tages auf dem neuen Spielplatz treffen. Anfangs verstehen sie sich nicht besonders gut. Doch das soll sich im weiteren Verlauf der Geschichte noch ändern…

Möglichkeit das Buch und die passenden Buchstaben aus der Wortbastlerei zu erleben gibt es bereits am 3. und 4. September 2015. Kinder und Erwachsene sind herzlich eingeladen zur Buchpräsentation mit gemütlichem Ausklang. Nähere Infos dazu gibt es unter Termine.

Wir freuen uns auf viele große und kleine Buchstabenverwirbler und Wörtererfinder!

 

 

 

Gesprächsstoff Nr.14

Wenn jemand eine Reise macht, dann kann er bekanntlich was erzählen. So auch ich. Daher kommt nun endlich nach der Urlaubspause wieder neuer Gesprächsstoff.
Meine Lieben und ich waren zwei Wochen im Waldviertel und haben dort echt viel erlebt. Wir haben geschwitzt, gefroren, wir waren nass vom Regen und vom Wasser im Badeteich, unser Zelt wackelte im Sturm und bot uns ein gemütliches Leselager. Jurte und TipiWir radelten von Ort zu Ort, verirrten uns, hatten Pannen, kehrten aber immer wieder wohl behalten zum Campingplatz zurück, auf dem neben unserem Zelt eine mongolische Jurte auf uns wartete.
Die Jurte ist mit meiner Verwandtschaft aus Deutschland angereist und bot uns kuscheligen Schutz an den sehr, sehr nassen und kalten Tagen unserer zwei Urlaubswochen.

Ein Ausflug in diesen zwei Wochen führte uns nach Horn zum ersten Textil-Kunst-Markt. Natürlich musste ich als textilinteressierter Mensch dorthin.

Die besondere Überraschung an diesem Markt war für uns neben all den wundervollen textilen Kunstwerken das Figurentheater von Stefan Karch. Weiterlesen

spur rund

Gesprächsstoff Nr.13

Mir selbst auf der Spur

Eine Schreibwerkstatt von und mit Renate Welsh…

…durfte ich am 13.6.2015 erleben. Einen Tag lang tauchten elf Frauen mit Renate Welsh in die Welt des Schreibens ein und gaben kreativen Gedanken die Form von Worten, Sätzen und Satzzeichen. Angeregt wurde unsere Phantasie durch unterschiedliche Aufgaben, die uns im Laufe der Schreibwerkstatt die literarische „Hebamme“ stellte. So bezeichnete sich unsere Workshopleiterin selbst am Beginn des gemeinsamen Tages. Renate Welsh erklärte diesen Begriff folgendermaßen: Sie hilft Menschen bei der Geburt von Texten. Viele wüssten davor oft nicht einmal, dass sie überhaupt schwanger sind. Weiterlesen

IMG_20150523_140809

Gesprächsstoff Nr.12

Ich freue mich immer sehr, wenn mich jemand nach speziellen Stücken fragt, die meine Phantasie herausfordern und meine Stoffe zu neuem Leben erwecken.

Im heutigen Gesprächsstoff stellt die Wortbastlerei unlängst fertiggestellte Auftragsarbeiten vor.

20141019_193217

Zwetschke mit Blatt und Stiel zum „zwquetschen“! Kuschelobst abseits vom Supermarktangebot.

Höhe ca. 30cm

 

 

 

Autos mit Komfortknautschzone für kleine Autofans!IMG_20150523_140809

Mit persönlicher Nummerntafel bzw. Namenstafel!

IMG_20150523_141206    Größe  hier ca. 15cm

 

 

 

Natürlich gibt es auch immer wieder Namenswünsche! Hier ein paar Beispiele…

20150308_11065320141126_184143

 

 

 

 

 

Auch außergewöhnliche Aufträge wie Restauration von brüchigen Lampenschirmen, diverse Sitzkissen oder Regenabdeckungen (siehe Foto) für Fahrräder sind für mich willkommene Herausforderungen.

20150607_190449

Unter dieser Plane ist eine Kinderkutsche versteckt.

Nähere Infos zu diesen besonderen Fahrrädern unter www.kinderkutsche.at

Hast auch du eine Idee, die Wirklichkeit werden soll? Dann freue ich mich, wenn ich dir bei der Umsetzung helfen kann! Unter Kontakt findest du alle Informationen, wie du mich erreichen kannst.

TADA2

Gesprächsstoff Nr.11

Die längere Pause lässt vermuten mir wäre der Gesprächsstoff ausgegangen. Dem ist nicht so!

Im Gegenteil! Die Wortbastlerei bastelt unermüdlich und stetig. So bereite ich mich unter anderem auf die

Pop-Up-Messe am 19.6.2015 am Vorgartenmarkt im 2. Bezirk in Wien vor.

Von 18-20h können dort die Buchstaben und andere Produkte aus der Wortbastlerei betrachtet und ausprobiert werden.

Im Moment entstehen die Buchstaben für LEOPOLDSTADT. Die LEOPOLDSTADT wird auf der Messe dann viele Formen annehmen, sich verändern, neu buchstabiert und natürlich auch fotografiert werden. Wer sein Lieblingsplätzchen bzw. Lieblingsmotiv aus dem 2. Bezirk gerne auf einem Buchstaben wieder finden möchte ist herzlich eingeladen, mir rechtzeitig ein Foto davon zu schicken. Mails an wortbastlerei@hotmail.com.

Komm auch du und schau, was die LEOPOLDSTADT zu bieten hat! Termin gleich vormerken!

Titel10

Gesprächsstoff Nr.10

Komm zum Testspielen und hole dir ein Gratisspiel!

Dein Kind kommt bald in die Schule? Es freut sich schon darauf Lesen und Schreiben zu lernen? Die beste Vorbereitung dafür sind Spiele, die die sogenannten Vorläuferfähigkeiten schulen. Fürs Lesen und Schreiben ist das Training der phonologischen Bewusstheit eine wunderbare Grundlage.

Meine heutigen Empfehlungen dafür sind das Computerspiel „Wortklaubereien mit Fabian und Anika“ und das dazu passende Druckstudio für analoge Spielfreuden „Wortdruckereien mit Fabian und Anika“ .

Kinder lieben das PC-Spiel und spielen sich mit Begeisterung durch die sieben „Levels“ bis sie stolz die Abschlussurkunde  in Händen halten. In den Levels lernen die Kinder Wörter in Silben zu zerlegen, An- und Auslaute zu hören, Reime zu finden und weitere wichtige Fähigkeiten, die ihnen beim Lesen lernen helfen.

Astronaut

cover vorne wortdruckereienWer lieber Gesellschaftsspiele spielt, kann sich diese zu den selben sprachlichen Schwerpunkten mit der „Wortdruckerei“ selbst ausdrucken.

spiele

Hier gibt es noch mehr Spieletipps zur Sprachförderung.

gs_postkarten_1.indd

Gesprächsstoff Nr.9

Diese Woche ist der Gesprächsstoff der Wortbastlerei dem „Gesprächs:Stoff“ von Julia Scharinger-Schöttel gewidmet.

Auch sie hat Sprache und textile Materialen zu „Gesprächs:Stoff“ kombiniert. Dazu packt sie zusätzlich humorvoll das Thema „Fremdsprachen“ und eröffnet dadurch einen sehr einladenden Zugang zu anderen Kulturen. Weiterlesen

spieletipps

Gesprächsstoff Nr.8

Nach einer Geburtstagspause (mein eigener und auch der meines Blogs bzw. meiner Webseite) gibt es endlich wieder neuen Gesprächsstoff. Da ich hier „learning by doing“ betreibe, verändert sich meine Seite http://www.wortbastlerei.com von Zeit zu Zeit. Ich bitte um Verständnis dafür und hoffe, dass sie im Laufe der Zeit immer übersichtlicher wird. Heute stelle ich die neu strukturierte Seite mit den Spieletipps zur Sprachförderung vor.

Mein großer Wunsch ist es, Kinder und Erwachsene zum Spielen mit gesprochener und geschriebener Sprache anzuregen Weiterlesen

20150418_173802

Story Cubes

„Klonk, klonk, klagong…“ Die Würfel sind gefallen und zeigen drei verschiedene Bilder – ein Alien, einen Schlüssel, Berge? Hm? Wie soll das zusammen passen?  Der junge Mann(8), der gewürfelt hat, weiß das sofort. Er erzählt: „Ein Alien ist mit dem Ufo auf einem Berg gelandet. Es hat sich ein wenig in der Gegend umgesehen. Da war jedoch nichts los und daher wollte es wieder wegfliegen. Doch oje – wo ist nur der Schlüssel fürs Ufo?“ Hier endet seine Geschichte – oder beginnt sie eben erst…?

Streifen

Weiterlesen

2 Enten oval

Gesprächsstoff Nr.7

Darf ich vorstellen:

DIE ZEITUNGSENTEN

Entenmarsch

 Sie haben sich diese Woche direkt in der Wortbastlerei materialisiert

und suchen nun ein gutes Plätzchen bei humorvollen Menschen.

Die Zeitungsente hat auch Geschwister in vielfältigen Ausführungen, die sich vermutlich auch bald in der Wortbastlerei tummeln werden oder sich auch auf spezielle Anfrage ebenfalls materialisieren.

Entenmarsch bunt